Sporthallensperrung

Sehr geehrte Damen und Herren,
hallo Mitstreiter!

Aus heutiger Sicht planen wir die Nutzungen der Sporthalle und des Dörpshuuses wie nachstehend aufgeführt. Wohlwissend, dass sich das alles sehr schnell ändern kann.
Umso wichtiger ist es, dass wir alle Bestimmungen und Vorgaben beachten, damit wir keine weiteren Einschränkungen erfahren müssen.

1. Nach Abstimmung mit dem Amt und Nachbargemeinden, sperren wir ab sofort die Umkleideräume und Duschen in der Sporthalle. Sport, auch Schulsport (Kohorten-Bildung) , darf wie bisher in der Halle unter Beachtung der Bestimmungen durchgeführt werden. Alle Türen zu den Umkleiden und Duschen wurden heute durch Herrn Spitzkat gesperrt, ein Zugang mit Transpondern ist nur noch über die Türen 2 und 4 (Tür neben dem Stein und Tür unter dem Vordach neben dem Technikraum) und dem Zugang vom Sportheim möglich.

2. Ich weise wiederholt auf die Schreiben des Schleswig-Holsteinischen Gemeindetages, bzw. auf die Schreiben des Landrates hin und bitte unbedingt die Bestimmungen zu beachten. Wiederholt durfte ich feststellen, dass die Maskenpflicht im Sportheim nicht beachtet wurde. Ich erinnere hier an die Bußgeldbescheide, die bei Verstößen geschrieben werden. Die Kontrollen werden durch die genannten Behörden verstärkt durchgeführt.

3. Das Dörpshuus (DGH) bleibt geschlossen!

Also lieber jetzt entschlossen handeln und die Vorgaben beachten, damit wir keinen zweiten Lockdown erleben müssen.
Herzliche Grüße und bleibt gesund!

Hans-Peter Fiebelkorn
Bürgermeister

Corona-Infoplakat

evs_2020-10-27

Einwohnerversammlung am 27.10.2020 um 19:30 Uhr in der Sporthalle ist abgesagt

Bedingt durch die aktuelle Situation und der steigenden Infektionszahlen wurden auf Amtsebene bereits
diverse Veranstaltungen mit Gästen abgesagt.
Im Interesse unserer Gesundheit sage ich die Einwohnerversammlung am 27.10.2020 hiermit ab.

Hans-Peter Fiebelkorn
Bürgermeister

Lokale_unterstützen

Tanja Richter (Kühsen) als Vorsitzende des „Beirates Tourismus, Kultur und regionale Entwicklung“ und Amtsvorsteherin Iris Runge (Sierksrade) haben gemeinsam einen „Flyer“ erstellt, der Lokale in der Stecknitz-Region auflistet, die auf telefonische oder elektronische Bestellung Speisen für den Außer-Haus-Verkauf bereitstellen (s. Anlage)
. Dieser Flyer wird in den nächsten Tagen in allen Gemeinden der Stecknitz-Region an über 6.000 Haushalte verteilt.