CORONA Aktuell

Betreff: Neue Verordnung und neuer Runderlass, gültig ab dem 08.06.2020

Sehr geehrte Damen und Herren,

Die wichtigsten Änderungen in der Allgemeinverfügung zur aktuell geltenden Fassung sind:
– Umsetzung des Stufenkonzepts im Bereich KiTa mit dem Ziel des Übergangs in den Regelbetrieb ab dem 22.06.2020. Dabei kann der Regelbetrieb unter bestimmten Gegebenheiten noch bis zum 28.06.2020 beschränkt werden;
– Aufnahme der neuen Öffnungsschritte in den Grundschulen (alle Schüler gleichzeitig) sowie in allen anderen Schulformen die Ermöglichung des Schulunterrichts für alle Schüler – diese aber nicht gleichzeitig;
– In Mutter-/Vater-Kind-Einrichtungen wird die Gruppengröße in der Kinderbetreuung von bisher 10 auf 15 Kinder erhöht;
– Schwimmbäder in Reha-Einrichtungen können künftig auch für Gruppentherapiemaßnahmen genutzt werden;
– Im Bereich der stationären Pflege bzw. Tagespflege werden ab dem 15. Juni 2020 Besuchsmöglichkeiten unter klaren Bedingungen geregelt (verpflichtendes Besuchskonzept) – Besuchsrecht anstatt wie bisher: Betretungsverbot mit Ausnahmen ermöglicht;
– Wiederöffnung von Teilstationären Einrichtungen der Pflege (insbesondere Tagespflegeeinrichtungen) unter Maßgaben (haben ein Hygienekonzept zu erstellen, welches den Maßgaben des § 4 Absatz 1 und des § 15 der Landesverordnung zur Bekämpfung des Corona-Virus SARS-CoV-2 (Corona-Bekämpfungsverordnung) entspricht. Das Hygienekonzept ist dem Gesundheitsamt auf Verlangen vorzulegen;
– Für Gruppenangebote zur Betreuung (insb. nach AföVO) wird eine entsprechende Pflicht zur Erstellung eines Hygienekonzeptes nach Maßgabe der vom Ministerium veröffentlichten (Muster-)Empfehlungen festgeschrieben.
Werkstätten für Menschen mit Behinderung können zukünftig zu 50% ausgelastet werden;
– Quarantänebestimmungen in stationären Einrichtungen werden gelockert.

Landesverordnung und Allgemeinverfügung werden vor dem Hintergrund des aktuellen Infektionsgeschehens weiterhin vom 07. Juni 2020 auf den 28. Juni 2020 verlängert.

Mit freundlichen Grüßen

Christoph Mager

Update / Info 20.05.2020, 10:20 Uhr

  • Die Zahl der Erkrankten auf Kreisebene ist gegenüber Dienstag, 17.05. wiederum unverändert bei 266 (Stand RKI; 10:00 Uhr).
  • Unseren Mandatsträgerinnen und Mandatsträgern interessiert sich das Ergebnis der aktuellen Steuerschätzung. Die Einbrüche sind erheblich und werden uns schon in diesem Jahr zu Konsolidierungsmaßnahmen zwingen. Zu den Details der Steuerschätzung wird auf die angefügten Hinweise des Gemeindetages verwiesen.
  • Auf unserer Homepage www.amt-berkenthin.de habe ich heute einen Bericht zum „Hilfe bei MARKANT in Berkenthin“ eingestellt. (https://berkenthin-amt.de/dank-an-helferinnen-und-helfer/). In der nächsten Woche möchte ich gern in Abstimmung mit Herrn Bürgermeister Hans-Peter Fiebelkorn einen Beitrag für Krummesse einstellen.

Bleiben Sie gesund!

Mit freundlichen Grüßen aus Berkenthin

Frank Hase


Corona: Hinweis Nr. 40 / Update, Umsetzung der Bund-Länder-Abstimmung in Schleswig-Holstein
Update:
Vorab möchte ich Sie auf folgende Punkte hinweisen, die sich aus der Umsetzung der Bund-Länder-Abstimmung ergeben:

• Die bestehende Landesverordnung wird bis zum 03.05.2020 verlängert. Damit auch die bisherigen Verbote und Einschränkungen sowie die Kontaktsperre auf Landesebene.

• In puncto Veranstaltungen wird eine Veranstaltungs-Verordnung seitens des Landes für den Zeitraum ab dem 04.05. bis zum 31.08.2020 erarbeitet


Ab 20.04.:
• Notfallbetreuung wird auch für „in der Schule Tätige“ angeboten, um die Kapazitäten der Betreuung in den Schulen auszuweiten.
• Notfallbetreuung wird für Kinder geöffnet, bei denen ein Elternteil in der KRITIS arbeitet und für Alleinerziehende generell (unabhängig von KRITIS)
• Schulen öffnen ab 4.5. für die Klassen 4 und die Abschlusskassen
• Gruppengrößen bis 5 Kinder; Gesamtbegrenzung in einer Einrichtung wird aufgehoben

• Einzelhandelsgeschäfte bis 800 qm werden geöffnet, dazu gehören auch auf 800m2 reduzierte Geschäfte, die ansonsten größer sind. Aufenthaltsbeschränkung von 1 Person/10m2 Verkaufsfläche. Kontrollkräfte: 1 Person/200m2; für weitere 200m2 jeweils 0,5 weitere Person (offen dazu ist noch das Thema Brandschutz, dazu kommt noch eine Konkretisierung des Landes)
• Einzelhandelsgeschäfte in Einkaufszentren dürfen im vorgenannten Rahmen öffnen, es wird aber Beschränkungen für die Zentren selbst geben
• für Einkaufsstraßen und Fußgängerzonen müssen Ansammlungen durch Hygienekonzepte durch die Städte/Gemeinden vermieden werden

• Frisöre dürfen ab 4.5. öffnen
• Restaurants, Gastronomie, Beherbergungsbetriebe bleiben geschlossen
• Sportanlagen und Spielplätze bleiben geschlossen
• Tierparks und Wildparks dürfen öffnen, es wird aber Kapazitätsbeschränkungen geben

Mit freundlichen Grüßen aus Berkenthin
Frank Hase


Update / Info 16.04.2020, 18:00 Uhr
• Die Zahl der Erkrankten auf Kreisebene ist gegenüber gestern um +7 auf 212 angestiegen (Quelle: Homepage des Gesundheitsministeriums SH).
• Fahrplan für die Umsetzung der Bund-Länder-Vereinbarung
Die Landesregierung wird am morgigen Freitag voraussichtlich ab 12.00 Uhr über die Umsetzung in Schleswig-Holstein beraten und beschließen.

Helfen Sie weiterhin, die Kontakte zu minimieren!
Bleiben Sie gesund!

Update / Info 15.04.2020, 21:00 Uhr

• Die Zahl der Erkrankten auf Kreisebene ist gegenüber gestern um +1 auf 205 angestiegen (Quelle: Homepage des Gesundheitsministeriums SH).

• Sicher haben Sie heute die Abstimmung auf Bund-Länder-Ebene verfolgt. Nachstehender Link führt Sie auf das Gesundheitsministerium des Landes mit Hinweisen auf das Ergebnis dieser Abstimmung: https://schleswig-holstein.de/DE/Landesregierung/I/_startseite/Artikel2020/II/200415_videokonferenz_mpk.html;jsessionid=0FD219BD068D07854D59B5CE454F6CA6.delivery1-master. Die konkreten Änderungen für Schleswig-Holstein in Form einer neuen Landesverordnung und einer nachgelagerten Allgemeinverfügung für den Kreis Herzogtum Lauenburg bleiben abzuwarten. Sicher werden wir diesbezüglich morgen, spätestens Freitag geänderte Rechtsgrundlagen bekommen.

Helfen Sie weiterhin, die Kontakte zu minimieren!
Bleiben Sie gesund!

Mit freundlichen Grüßen aus Berkenthin
Frank Hase


Update / Info 14.04.2020, 20:00 Uhr
• Die Zahl der Erkrankten auf Kreisebene ist gegenüber gestern um +6 auf 204 angestiegen (Quelle: Homepage des Gesundheitsministeriums SH).

• Laut Mitteilung der Investitionsbank Schleswig-Holstein ist die Antragstellung für das Landesprogramm zur Gewährung von Überbrückungshilfen für von der Corona-Krise in ihrer Existenz besonders geschädigte Unternehmen, Selbstständige und Angehörige freier Berufe mit mehr als 10 und bis zu 50 Beschäftigten seit heute freigeschaltet. Anträge können ab jetzt eingereicht werden. Alle relevanten Unterlagen für die Antragstellung in diesem Landesprogramm (insb. Antrag, Förderrichtlinie, FAQs) sind zu finden unter: https://www.ib-sh.de/produkt/landesprogramm-corona-soforthilfe/. Ich verweise diesbezüglich gern nochmals auf unsere Homepage www.amt-berkenthin.de. Auf der Startseite haben wir einen Button mit „Corona: Unternehmens-Hilfen“ eingerichtet.

Helfen Sie weiterhin, die Kontakte zu minimieren!
Bleiben Sie gesund!

Mit freundlichen Grüßen aus Berkenthin
Frank Hase

Update / Info 05.04.2020, 19:40 Uhr
• Die Zahl der Erkrankten auf Kreisebene ist von Freitag auf heute Sonntag um + 8 auf 155 angestiegen (Quelle: Homepage des Gesundheitsministeriums SH).

• Tanja Richter (Kühsen) als Vorsitzende des „Tourismusbeirates“ und Amtsvorsteherin Iris Runge (Sierksrade) haben gemeinsam einen „Flyer“ erstellt, der Lokale in der Stecknitz-Region auflistet, die auf telefonische oder elektronische Bestellung Speisen für den Außer-Haus-Verkauf bereitstellen (s. Anlage). Dieser Flyer wird in den nächsten Tagen in allen Gemeinden der Stecknitz-Region an über 6.000 Haushalte verteilt.

Helfen Sie weiterhin, die Kontakte zu minimieren!
Bleiben Sie gesund!

Mit freundlichen Grüßen aus Berkenthin
Frank Hase

Update / Info 03.04.2020, 20:00 Uhr
• Eine weitere Woche mit Kontaktsperre sowie Verboten und Einschränkungen geht zu Ende. Gestern und heute wurde besonders das Thema „Pflegeheime“ bewegt und mit weiteren Maßnahmen begleitet. Auf Kreisebene ist die Zahl der Erkrankten von gestern um +32 auf 147 angestiegen. In den nächsten Tagen rechnen die Fachleute im Gesundheitsamt mit einem weiteren Anstieg in der Größenordnung von täglich 20+. Ein großes Lob möchte ich in diesem Zusammenhang unserer Kreisverwaltung in Ratzeburg aussprechen, die mit Gesundheitsamt und anderen Fachdiensten sich mit großen Ansprengen der Lage stellen. Dazu auszugsweise nur ein Hinweis. Bei der Neuerkrankung einer Person versucht das Gesundheitsamt, innerhalb von 24 Stunden telefonisch oder auf anderen Wegen alle Kontakte der erkrankten Person zu ermitteln, um diese Personen ggf. in die Quarantäne zu überführen oder nach Erkrankungs-Symptomen zu fragen.

• Offen ist derzeit auf Bundes- und Landeebene, wie es nach den Osterferien weiter gehen wird. Die Entwicklung in der nächsten Woche wird sicher eine Richtung zulassen. Heute waren in der Presse erste positive Signale zu hören, dass die Kurve der Neuerkrankungen etwas abflacht. Dennoch kommt es weiterhin darauf an, die Kontakt zu minimieren. In der nächsten Woche werde ich daher explizit auf das „Verbot“ von Osterfeuern hinweisen.

• Die Versorgungslage ist nach wie vor gut, auch wenn es weiterhin an Toilettenpapier mangelt.

• Die Unterstützung bei MARKANT an beiden Standorten klappt weiterhin sehr gut. Hierzu hat Herr Kähning heute eine tolle Rückmeldung von einem Helfer-Paar aus Rondeshagen bekommen, die ich hier zitieren möchte: „Wir hatten heute unseren ersten Einkaufseinsatz. Er hat 1,5 Stunden gedauert und uns viel Spaß gebracht. Besonders möchte ich erwähnen,dass das Personal sehr hilfsbereit und freundlich war!!. Insgesamt waren wir 5 “ Einpacker“ und jeder hatte 2-3 Einkaufszettel, also keine allzu große Belastung. Wir freuen uns auf den nächsten Einsatz.“

Helfen Sie weiterhin, die Kontakte zu minimieren!
Bleiben Sie gesund!

Mit freundlichen Grüßen aus Berkenthin
Frank Hase

Update / Info 02.04.2020, 19:00 Uhr

• Die Zahl der Erkrankten auf Kreisebene ist von gestern auf heute um + 3 auf 115 angestiegen (Quelle: Homepage des Gesundheitsministeriums SH).

• Weitere Infos habe ich heute nicht für Sie.

Helfen Sie weiterhin, die Kontakte zu minimieren!
Bleiben Sie gesund!

Mit freundlichen Grüßen aus Berkenthin
Frank Hase

Update / Info 01.04.2020, 20:30 Uhr

• Die Zahl der Erkrankten auf Kreisebene ist von gestern auf heute um + 20 auf 112 angestiegen (Quelle: Homepage des Gesundheitsministeriums SH).

• Große Sorge bereitet allgemein allen Verantwortlichen auf Bundes-, Landes und auch auf Kreisebene u.a. auch die Entwicklung in Pflege- und Senioreneinrichtungen (s. Vorgang der vergangenen Woche in Wentorf b. Hamburg bzw. diese Tage in Wolfsburg). Die Verbote und Beschränkungen in Pflegeheimen und Krankenhäuser wurden daher nochmals verschärft. Dazu verweise ich auf die angefügte 10. Allgemeinverfügung des Kreises (s. Ziffern 7 und 8 ab Seite 5). In Berkenthin haben wir (übrigens) ein Seniorenhaus des Deutschen Roten Kreuz (DRK Kreisverband Herzogtum Lauenburg) mit rd. 90 Bewohnern, welches einen sehr guten Ruf genießt. Das DRK betreibt auch das „Kreis-Krankenhaus“ in Ratzeburg.

Helfen Sie, die Kontakte zu minimieren!
Bleiben Sie gesund!

Mit freundlichen Grüßen aus Berkenthin
Frank Hase

Update / Info am 30.3.2020, 19:40 Uhr
• Die Zahl der Erkrankten auf Kreisebene ist auf der Homepage des Gesundheitsministeriums weiterhin mit 80 angegeben. In Lübeck liegt die Zahl bei 77, im Kreis Stormarn bei 120 sowie im Kreis Segeberg bei 80.

• Die Versorgungssituation an den Markant-Standorten Berkenthin und Krummesse (s. Mitteilung Bürgermeister Hans-Peter Fiebelkorn) ist sehr gut.

• Der Kreis Herzogtum Lauenburg hat auf seine Homepage die Liste mit „Untersagungen und Verboten“ fortgeschrieben.

• Zu den Problemen bei der Müllabfuhr kann ich auf folgende Hintergründe hinweisen. Der Krankenstand bei der Entsorgungsfirma ist derzeit so hoch, dass nicht alle Müllfahrzeuge besetzt werden können. Zwei Fahrzeuge sind ohnehin nicht einsatzbereit, weil es einen Totalschaden anlässlich eines Unfalls gab und im Übrigen Ersatzteile fehlen, die offenbar tatsächlich von Iveco aus Italien kommen sollen. Die AWSH hat deshalb zunächst einmal die Bioabfallabfuhr der Kleinbehälter (bis 240l) ausfallen lassen, um kein Terminchaos entstehen zu lassen. Parallel hat die AWSH Unterstützungsmaßnahmen erarbeitet. Nachdem das Gesundheitsamt Ende vergangener Woche sechs Mitarbeiter der Entsorgungsfirma wegen Kontakt zu einem Covid-19-Fall in Quarantäne schicken musste, haben die Kreise Herzogtum Lauenburg und Stormarn als Gesellschafter der AWSH entschieden, auch die Restmüllabfuhr für Kleinbehälter (bis 240l) einmal aussetzen zu lassen, da eine verlässliche Abfuhr im ganzen Kreis nicht sichergestellt werden kann. Die Containerbehälter (Geschosswohnungsbau, größere Einrichtungen, Autobahnparkplätze etc.) werden wie geplant abgefahren. Die AWSH arbeitet weiter daran, eine belastbare Übergangslösung zu erarbeiten, um nach Ostern wieder im üblichen Turnus fahren zu können. Parallel wurden heute wieder drei Recyclinghöfe im Kreis geöffnet. Bei der nächsten Restmüllabfuhr wird zudem ein zusätzlicher Müllsack als Beistellung kostenfrei mitgenommen.

Helfen Sie, die Kontakte zu minimieren!
Bleiben Sie gesund!

Mit freundlichen Grüßen aus Berkenthin
Frank Hase

Update / Info am 29.3.2020, 18:55 Uhr
• Die Zahl der Erkrankten auf Kreisebene ist auf der Homepage des Gesundheitsministeriums weiterhin mit 80 angegeben. Ich kann nicht sagen, ob die Zahlen am Sonntag fortgeschrieben werden.

• Auf der Homepage des Amtes haben wir auf der Startseite jetzt einen weiteren „Corona-Button“ angelegt (s. Startseite, rechts Bildschirmseite). Dort haben wir einen Link auf die Webseite der Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Kreises (WFL) eingerichtet. Kleine Unternehmen können Anträge zum Soforthilfeprogramm des Landes stellen.

Helfen Sie, die Kontakte zu minimieren!
Bleiben Sie gesund!

Mit freundlichen Grüßen aus Berkenthin
Frank Hase

Update / Info am 28.3.2020, 19:00 Uhr.
• Für den Markant-Markt in Berkenthin kann ich mitteilen, dass die Versorgungslage sehr gut ist. Der Marktleiter hat mir heute berichtet, dass zunehmend auch Produkte im Zulauf sind, die über einige Tage ausverkauft waren (Backmischung ..). In der nächsten Woche werden wiederum 4 Personen am Mittwoch und 4 Personen am Freitag ab 08:00 uhr für das Zusammenstellen von Waren-Körben für Auslieferungen benötigt. Bitte Interesse und Zeit bei Herrn Holger Kähning per Mail an holger.kaehning@vorzeiten.de anmelden. Auch von der Berkenthiner Apotheke höre ich positive Signale. Für Krummesse gehe ich von gleich guten Rahmenbedingungen aus. Andernfalls hätte sich Bürgermeister Hans-Peter Fiebelkorn geäußert.

• Die Zahl der Erkrankten auf Kreisebene hat sich gegenüber gestern um +9 auf 80 erhöht (s. Homepage Gesundheitsministerium SH). Stand gestern befanden sich kreisweit rd. 540 Personen in Quarantäne.

• Die Versorgung der Arztpraxen und Pflegeeinrichtungen (..) mit Schutzausrüstung ist immer noch sehr schlecht (Masken, Kittel ..).

• Auch am Wochenende fahren wir als örtliche Ordnungsbehörde mit 2 PKW durch den Amtsbezirk. Wir stellen keine „Verstöße“ gegen das Kontaktverbot und andere Verbote und Einschränkungen fest.

Helfen Sie, die Kontakte zu minimieren!
Bleiben Sie gesund!

Mit freundlichen Grüßen aus Berkenthin
Frank Hase

Update / Info am 27.3.2020, 12:45
• Einen Hinweis zur Versorgungslage kann ich erst morgen in einem weiteren Update geben. Heute hatte ich Sitzungen, daher war ein Besuch des Markant-Marktes in Berkenthin nicht möglich. Allerdings weiß ich, dass die Helfer wieder sehr gute Dienste geleistet haben. Sicher auch in Krummesse! Herzlichen Dank dafür. Zu weiteren möglichen Diensten komme ich am Wochenende auf Sie zu.

• Die Zahl der Erkrankten auf Kreisebene hat sich gegenüber gestern um +15 auf 71 erhöht.

• Auf geänderte Entleerungen der „Müllabfuhr“ möchte ich Sie hinweisen. Siehe dazu https://www.awsh.de/corona/

• Der Bund hat einige Maßnahmen für Verbraucher und Unternehmen auf den Weg gebracht. Auf die angefügte Info des Gemeindetages vom 26.3.2020 möchte ich verweisen (s. PDF-Anhang). Vielleicht schaffe ich es noch, zum Sonntag auf unser Homepage weitere Hinweise zur Hilfsprogrammen und deren Ansprechpartner zu platzieren. Hierüber würde ich dann mit gesonderter Mail berichten.

Helfen Sie, die Kontakte zu minimieren!
Bleiben Sie gesund!

Mit freundlichen Grüßen aus Berkenthin
Frank Hase

Update / Info am 26.3.2020, 14:45 Uhr

• Die Versorgung an den Markant-Standorten Berkenthin und Krummesse ist nach wie vor sehr gut. An beiden unterstützen Helfer/innen. Herr Kähning hat für den Standort Berkenthin die Einteilung für morgen am Freitag vorgenommen und vier Helfer über deren bevorstehenden Einsatz informiert.

• Die Zahl der Erkrankten auf Kreisebene hat sich gegenüber gestern um +4 auf 56 erhöht.

• Auf einen Hilfe-Aufruf der besonderen Art möchte ich hinweisen. Siehe dazu www.amt-berkenthin.de (Startseite der Amtshomepage). Ein tolles Beispiel für Aktionen in unseren Dörfern. Wenn Sie ähnliche Projekten in Ihren Dörfern oder in der Nachbarschaft haben, schicken Sie mir einen Hinweis, einen Text mit Foto (..).

• Die Menschen halten sich weitgehend an die Verbote und Einschränkungen. Dennoch werden die täglichen Fahrten unseres Ordnungsamtes mit zwei PKW fortgeführt

Helfen Sie, die Kontakte zu minimieren!
Bleiben Sie gesund!

Mit freundlichen Grüßen aus Berkenthin
Frank Hase

letztze Aktualisierung 12. Mai 2020 Uwe Schramm

Kommentare sind geschlossen.